Archiv für den Tag: 27. April 2014

Once Upon A Time In America


Once Upon A Time In America

 

Filmdaten

Regie: Sergio Leone

Erscheinungsjahr: 1984

A/V: 1080p remastered FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Robert De Niro: David „Noodles“ Aaronson
  • James Woods: Maximilian „Max“ Bercowicz/Staatssekretär Bailey
  • Elizabeth McGovern: Deborah Gelly
  • Joe Pesci: Frankie Minaldi
  • Burt Young: Joe Minaldi
  • Tuesday Weld: Carol
  • Treat Williams: Jimmy O’Donnell
  • Danny Aiello: Polizeichef Vincent Aiello
  • Richard Bright: Chicken Joe
  • James Hayden: Patrick „Patsy“ Goldberg
  • William Forsythe: Philip „Cockeye“ Stein
  • Darlanne Fluegel: Eve
  • Larry Rapp: Fat Moe Gelly
  • Mike Monetti: junger Fat Moe Gelly
  • Richard Foronji: Officer „Fartface“ Whitey
  • Robert Harper: Sharkey
  • Dutch Miller: Van Linden
  • Gerard Murphy: Crowning
  • James Russo: Bugsy
  • Scott Tiler: junger „Noodles“
  • Rusty Jacobs: junger Max/David Bailey
  • Jennifer Connelly: junge Deborah Gelly
  • Brian Bloom: junger Patsy
  • Noah Moazezi: Dominic
  • Amy Ryder: Peggy
  • Julie Cohen: junge Peggy

 

Time

 

Info

Der Jugendliche „Noodles“, eigentlich David Aaronson, lebt in einem jüdischen Viertel in der Lower East Side von New York City. Dort raubt er mit seinen gleichaltrigen Freunden Patrick „Patsy“ Goldberg, Philip „Cockeye“ Stein und Dominic Betrunkene aus und führt kleinere Auftragsarbeiten für den Kriminellen Bugsy aus. Seine Liebe zu Deborah, der Schwester seines Freundes „Fat Moe“ Gelly, bleibt zunächst unerwidert. Bei dem Vorhaben, einem Mann die Taschenuhr zu stehlen, kommt ihnen der ältere Maximilian Bercovicz zuvor. Schließlich jedoch wird ihnen die gestohlene Uhr von dem korrupten Polizisten des Viertels, Officer „Fartface“ Whitey, weggenommen. Noodles und Max freunden sich an.

Patsy stellt bei dem Versuch, die Gunst des Nachbarmädchens Peggy zu erlangen, fest, dass dieses der Prostitution nachgeht. Daraufhin locken sie Officer Whitey zu Peggy, und es gelingt ihnen, den Polizisten in flagranti beim Geschlechtsakt mit der minderjährigen Prostituierten zu fotografieren. Da sie nun den Polizisten in der Hand haben, erhält Max nicht nur die Uhr zurück, sondern sie haben ab nun – wie Bugsy und seine Bande – bei ihren illegalen Geschäften von dem Polizisten nichts mehr zu befürchten.

 

Kommentar

Was hast du in den letzten Jahren so gemacht? – Bin früh schlafen gegangen.

 

Bewertung: 10/10

4.00 avg. rating (86% score) - 1 vote

The Mask


The Mask

 

Filmdaten

Regie: Chuck Russell

Erscheinungsjahr: 1994

A/V: 1080p remastered FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Jim Carrey: Stanley Ipkiss
  • Peter Riegert: Lt. Mitch Kellaway
  • Peter Greene: Dorian Tyrell
  • Amy Yasbeck: Peggy Brandt
  • Richard Jeni: Charlie Schumaker
  • Cameron Diaz: Tina Carlyle
  • Orestes Matacena: Niko
  • Tim Bagley: Irv Ripley
  • Nancy Fish: Mrs. Peenman
  • Jonny Williams: Burt Ripley
  • Reg E. Cathey: Freeze
  • Jim Doughan: Detective Doyle
  • Desis Forest: Sweet Eddy
  • Joseph Alfieri: Police Officer

 

mask

 

Info

Als er daheim diese Maske aufsetzt, verwandelt er sich in eine dämonische, grünkopfige Comicfigur – „Die Maske“ –, für die die Gesetze der Physik nicht zu gelten scheinen. In dieser Gestalt kann er seine Wünsche und Sehnsüchte ungestraft ausleben.

 

Kommentar

SSSSSSSSSSSSSSSSMOKIN‘!

 

Bewertung: 7/10

3.00 avg. rating (76% score) - 1 vote

Good Morning, Vietnam


Good Morning, Vietnam

 

Filmdaten

Regie: Barry Levinson

Erscheinungsjahr: 1987

A/V: 1080p remastered FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Robin Williams: Adrian Cronauer
  • Forest Whitaker: Edward Montesque Garlick
  • Tung Thanh Tran: Tuan
  • Chintara Sukapatana: Trinh
  • Bruno Kirby: Second Lieutenant Steven Hauk
  • J. T. Walsh: Sergeant Major Dickerson
  • Noble Willingham: General Taylor
  • Richard Edson: Pvt. Abersold
  • Robert Wuhl: Marty Lee Dreiwitz

 

vietnam

 

Info

Adrian Cronauer kommt 1965 als neuer unkonventioneller Radiomoderator nach Vietnam, um für die US Army auf Sendung zu gehen. Durch seine humorvolle Art zu moderieren und seinen Hang zu populärem Rock ’n’ Roll gewinnt er schnell eine große Fangemeinde unter den Soldaten, jedoch erzeugt er gleichzeitig auch Widerwillen bei seinen direkten Vorgesetzten, Lieutenant Steven Hauk und Sergeant Major Dickerson, die seine respektlose und subversive Art nicht schätzen. Eines Tages spottet er über Richard Nixon, indem er ein fingiertes Interview sendet. Seine Vorgesetzten sind aufgebracht, jedoch erhält Cronauer Rückendeckung von seinen Kollegen und General Taylor.

 

Trailer

 

Kommentar

Goooooood morning Vietnaaam!

 

Bewertung: 8/10

3.00 avg. rating (76% score) - 1 vote

Das fünfte Element


Das fünfte Element

 

Filmdaten

Regie: Luc Besson

Erscheinungsjahr: 1997

A/V: 1080p remastered FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Bruce Willis: Korben Dallas
  • Milla Jovovich: Leeloo Minai Lekatariba-Lamina-Tchai Ekbat De Sebat
  • Gary Oldman: Jean-Baptiste Emanuel Zorg
  • Ian Holm: Vito Cornelius
  • Chris Tucker: Ruby Rhod
  • Luke Perry: Billy
  • Brion James: General Munro
  • Thomas Lister junior: Präsident Lindberg
  • Lee Evans: Fog
  • Charlie Creed-Miles: David
  • Tricky: Right Arm
  • Maïwenn Le Besco: Diva Plava Laguna (gesungen von Inva Mula)
  • John Neville: General Staedert
  • John Bluthal: Professor Pacoli

 

The Fifth Element

 

Info

Das Böse hat sich mit Jean-Baptiste Emanuel Zorg verbündet, einem Waffenhändler, der seinerseits gestaltwandelnde, außerirdische Krieger namens Mangalores als Sub-Unternehmer heranzieht, die letzten Überlebenden einer militanten, von den Menschen besiegten Rasse. Zorg soll die vier Steine an sich bringen, sie dem unfassbar Bösen (das unter dem Namen „Mr. Shadow“ gelegentlich bei Zorg anruft) ausliefern und so die Erde entwaffnen. Das fünfte Element, eine Frau namens Leeloo Minai Lekarariba-Laminai-Tchai Ekbat De Sebat, wird von den Mondoshawan zur Erde gesandt, um zusammen mit den anderen vier Elementen die Erde gegen das unfassbar Böse zu verteidigen.

 

Trailer

 

Kommentar

Ein profesioneller Killer hätte sofort nach dem kleinen roten Knopf unten an der Waffe gefragt.

 

Bewertung: 8/10

3.00 avg. rating (76% score) - 1 vote

O Brother, Where Art Thou?


O Brother, Where Art Thou?

 

Filmdaten

Regie: Joel Coen, Ethan Coen

Erscheinungsjahr: 2000

A/V: 1080p remastered FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • George Clooney: Everett
  • John Turturro: Pete
  • Tim Blake Nelson: Delmar
  • John Goodman: Big Dan Teague
  • Holly Hunter: Penny
  • Chris Thomas King: Tommy Johnson
  • Charles Durning: Pappy O’Daniel
  • Michael Badalucco: George Nelson
  • Daniel von Bargen: Sheriff Cooley
  • Stephen Root: Mann beim Radiosender
  • Gillian Welch: Kundin im Plattenladen

 

brother

 

Info

Die Geschichte spielt in Mississippi im Jahre 1937 zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Im Vorspann wird die Odyssee Homers als Inspirationsquelle des Films genannt. So zitieren mehrere Szenen Motive aus diesem Werk, beispielsweise den lockenden Gesang der drei Sirenen, der die Helden vom Weg abbringt und ins Verderben lockt.

Der Film beginnt mit der Flucht der drei Sträflinge Ulysses Everett McGill, Pete Hogwallop und Delmar O’Donnell aus dem Gefängnis. Ziel ihrer Flucht ist der Ort, an dem Everett die Beute seines letzten Raubzuges vergraben haben will. Doch Eile ist geboten, denn angeblich befindet sich das Versteck der Beute in einem Tal, das in vier Tagen durch den Staudamm des Arkabutla Lake geflutet werden soll.

Die Reise wird zu einer abenteuerlichen Odyssee, die mit der Begegnung mit einem blinden Seher beginnt. Die Flüchtigen treffen unter anderem auf einen Zyklopen mit Augenklappe, der Bibeln verkauft, und werden wie Odysseus von Poseidon von einem teuflischen Sheriff mit dem Höllenhund Zerberus gejagt. Auch Begegnungen mit dem Bankräuber George „Babyface“ Nelson und einer Horde von Anhängern des Ku-Klux-Klan bleiben ihnen nicht erspart. Ganz nebenbei nehmen die Drei mit Blues-Gitarrist Tommy Johnson, der seine Seele an den Teufel verkauft hat, als „Soggy Bottom Boys“ eine Platte auf und werden, ohne es zu merken, zu Country-Musik-Stars.

Dann erfahren Pete und Delmar von Everett, dass der versprochene „Schatz“ gar nicht existiert, sondern Everett auf der Suche nach seiner Ex-Frau ist, die er an einer erneuten Heirat hindern will. Nicht zufällig erinnert ihr Name Penny an Penelope, die Frau des Odysseus.

 

Trailer

 

Kommentar

Der Eintopf schmeckt sehr gut. – Findet ihr? Hab das Pferd letzten Dienstag geschlachtet. Fürchte es wird langsam schlecht.

 

Bewertung: 9/10

4.00 avg. rating (86% score) - 1 vote