Archiv für den Tag: 2. Mai 2014

Lady Vengeance


Lady Vengeance

 

Filmdaten

Regie: Park Chan-wook

Erscheinungsjahr: 2005

A/V: 1080p FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Lee Yeong-ae: Lee Geum-ja
  • Choi Min-sik: Mr. Baek
  • Kwon Yea-young: Jenny
  • Kim Si-hoo: Geun-shik
  • Nam Il-woo: Detective Choi
  • Kim Byeong-ok: Priester

 

lady

 

Info

Lee Geum-ja wird ungewollt mit 18 Jahren schwanger und vertraut sich ihrem ehemaligen Klassenlehrer Mr. Baek an, der sich ihr gegenüber immer freundlich verhalten hat. Aus Verzweiflung bittet sie den älteren Herren, ihr Asyl zu gewähren, da sie weder bei ihrer geschiedenen Mutter noch bei dem Vater ihres Kindes verbleiben kann. Mr. Baek nimmt die attraktive junge Frau schließlich bei sich auf, allerdings stellt sich heraus, dass Mr. Baek ein kriminelles Doppelleben führt: Er entführt Kinder und erpresst dann hohe Lösegeldforderungen, obwohl er gar nicht gewillt ist, die Kinder freizulassen. Vielmehr tötet er diese, nachdem er ihre zur Erpressung benötigten „Lebenszeichen“ auf Video aufgezeichnet hat.

Im Alter von 19 Jahren wird Geum-ja schließlich zur Mithilfe bei der Entführung des fünfjährigen Won-mo gezwungen. Mr. Baek tötet den Jungen und verlangt von Geum-ja, dass sie sich zu der Tat bekennen und den Behörden stellen soll, da er ansonsten ihr Neugeborenes ebenfalls töten würde. Der ermittelnde Polizist hat erhebliche Zweifel an der Schuld Geum-jas, dennoch wird sie, auf Druck der Öffentlichkeit, zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe in einem Frauengefängnis verurteilt. Im Gefängnis schmiedet sie Rachepläne. Sie erweist sich als äußerst hilfsbereit gegenüber ihren Mitgefangenen, da sie sich derer Probleme annimmt. Sie vergiftet die allseits verhasste tyrannische Mitinsassin mit Bleichmittel, nachdem diese über lange Zeit mehrere Zellengenossinnen misshandelt und zu sexuellen Diensten gezwungen hatte. Sie wird fortan im Gefängnis auch „Hexe“ genannt, bleibt aber dennoch in den Augen der anderen die „gutherzige Frau Geum-ja“ (eigentliche Übersetzung des koreanischen Titels). Durch diese Tat stehen mehrere mitgefangene Frauen gewissermaßen in Geum-jas Schuld.

 

Trailer

 

Kommentar

Sag mal, hast du auch High Heels?

 

Bewertung: 8/10

4.00 avg. rating (86% score) - 1 vote

OldBoy


OldBoy

 

Filmdaten

Regie: Park Chan-wook

Erscheinungsjahr: 2003

A/V: 1080p FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Choi Min-sik: Oh Dae-su
  • Yoo Ji-tae: Lee Woo-jin
  • Kang Hye-jeong: Mi-do

 

oldboy

 

Info

Oh Dae-su ist kein besonders guter Familienvater. Als er am Abend des Geburtstages seiner Tochter sturzbetrunken von einer Polizeistation abgeholt werden muss, wird er von Unbekannten entführt und für 15 Jahre in ein Zimmer gesperrt. Sein einziger Kontakt nach draußen ist der Fernseher. Dort erfährt er auch, dass seine Frau kaltblütig ermordet wurde und er selbst für den Mord verantwortlich gemacht wird.

Um in der Isolation seinen Verstand zu behalten, fängt Oh Dae-su an, ein Tagebuch zu führen und erstellt eine Liste von Menschen, die ihn derart hassen könnten, dass sie bereit wären, ihn auf diese Art zu bestrafen. Seine Wut kompensiert er durch hartes Training, das unter anderem darin besteht, mit seinen Fäusten gegen die Wand zu schlagen, bis eine dicke Hornhaut seine Gelenke umgibt.

Als er bei seinem Essen, das stets aus Teigtaschen besteht, ein scheinbar versehentliches drittes Essstäbchen aus Metall findet, beginnt er, damit den Mörtel der Wand zu entfernen und sich mühsam seinen Weg in die Freiheit zu kratzen. Aber gerade, als er das erste Mal seine Hand an die frische Luft halten kann, wird er betäubt und erwacht unweit des Ortes, wo er entführt wurde. Seine Entführer hinterlassen ihm zudem ein Mobiltelefon, einen neuen Anzug, ein Portemonnaie voller Geld und seine Tagebücher.

Dae-su besucht kurz darauf eine Sushi-Bar, wo er Mi-do trifft, die ihn scheinbar aus Mitleid bei sich aufnimmt. Beide fühlen sich zueinander hingezogen.

 

Trailer

 

Kommentar

Ich werde deinen Körper zermalmen! Nicht eine Faser deines Körpers wird zu finden sein, nirgendwo auf dieser Welt! Warum? Weil ich jede Faser zerkaut haben werde.

 

Bewertung: 9/10

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

Sympathy for Mr. Vengeance


Sympathy for Mr. Vengeance

 

Filmdaten

Regie: Park Chan-wook

Erscheinungsjahr: 2002

A/V: 1080p FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Song Kang-ho: Park Dong-jin
  • Shin Ha-kyun: Ryu
  • Bae Du-na: Cha Yeong-mi
  • Lim Ji-eun: Ryus Schwester
  • Han Bo-bae: Yu-sun

 

sympathy

 

Info

Der taubstumme Ryu braucht dringend eine neue Niere für seine schwerkranke Schwester. Er arbeitet hart, um so schnell wie möglich das Geld für diese Operation zu beschaffen, doch er wird entlassen.

Ryu und seine linksradikale Freundin Yeong-mi kommen für eine Transplantation nicht in Frage, da sich die Blutgruppen unterscheiden und so sucht Ryu eine Organhändlerin auf. Diese verspricht ihm, für 10.000.000 Won (etwa 6.500 Euro) und einer von Ryus Nieren, eine Niere mit der Blutgruppe B zu besorgen. Sie hält ihr Wort nicht und Ryu steht nun ohne Niere sowie ohne das Geld für die Operation da.

Ryus Freundin will darum die Tochter eines Geschäftsmannes kidnappen. Erst sollte das Opfer Ryus Ex-Boss sein – der Plan ändert sich aber, und der Geschäftsmann Park Dong-jin wird ausgewählt, um von ihm das Geld zu erpressen. Als Ryus Schwester vom Plan der Nierentransplantation erfährt, will sie dieses Opfer nicht annehmen und begeht Selbstmord. Ryu begräbt daraufhin seine Schwester am Fluss, an dem sie als Kinder immer gespielt haben. Dabei kommt es zu einem Unfall und das entführte Mädchen ertrinkt.

 

Trailer

 

Kommentar

In this world…there are good kidnappings and bad kidnappings.

 

Bewertung: 8/10

4.00 avg. rating (86% score) - 1 vote