Schlagwort-Archive: Wall Street

The Best Films of the 80’s #1-10

#1 Star Wars: The Empire Strikes Back

Episode_5

 

#2 Once Upon A Time in America

film16

 

#3 Blade Runner

film07

 

#4 Full Metal Jacket

film10

 

#5 The Terminator

film05

 

#6 Wall Street

film24

 

#7 Robocop

film21

 

#8 Platoon

film03

 

#9 Star Wars: The Return Of The Jedi

Episode_6

 

#10 The Elephant Man

film23

5.00 avg. rating (96% score) - 1 vote

The Wolf of Wall Street


The Wolf of Wall Street

 

Filmdaten

Regie: Martin Scorsese

Erscheinungsjahr: 2013

A/V: 1080p FullHD, DTS 5.1

 

Hauptdarsteller
  • Leonardo DiCaprio: Jordan Belfort
  • Jonah Hill: Donnie Azoff
  • Margot Robbie: Naomi Lapaglia
  • Matthew McConaughey: Mark Hanna
  • Jon Bernthal: Brad Bodnick
  • Kenneth Choi: Chester Ming
  • P. J. Byrne: Nicky Koskoff
  • Brian Sacca: Robbie Feinberg
  • Ethan Suplee: Toby Welch
  • Henry Zebrowski: Alden Kupferberg
  • Jean Dujardin: Jean-Jacques Saurel
  • Kyle Chandler: Patrick Denham
  • Cristin Milioti: Teresa Petrillo
  • Jon Favreau: Manny Riskin
  • Rob Reiner: Max Belfort
  • Christine Ebersole: Leah Belfort
  • Joanna Lumley: Tante Emma
  • Aya Cash: Jordans Assistentin
  • Katarina Čas: Chantalle
  • Mackenzie Meehan: Hildy Azoff
  • Bo Dietl: als er selbst
  • Jon Spinogatti: Nicholas, der Butler
  • Stephanie Kurtzuba: Kimmie Belzer
  • Jake Hoffman: Steve Madden
  • Shea Whigham: Captain Ted Beecham
  • J. C. MacKenzie: Lucas Solomon
  • Fran Lebowitz: Richterin Samantha Stogel
  • Robert Clohessy: Nolan Drager
  • Spike Jonze: Dwayne

 

Wolf

 

Info

Der Film beginnt mit einem Werbeclip der Firma Stratton Oakmont, in dem Werte wie Integrität, Seriosität und Stabilität vorgegaukelt werden. Ein Schnitt zeigt die Realität: Innerhalb des Büros nehmen die Mitarbeiter am Menschen verachtenden Zwergenwerfen teil. In einer Rückblende erinnert sich Jordan Belfort, der aus einfachen Verhältnissen stammt, an seine Karriere. New York, Mitte der 1980er Jahre: der junge und ehrgeizige Belfort beginnt als Börsenmakler an der Wall Street im Traditionsbankhaus L.F. Rothschild. Dort wird er gleich vom exzentrischen Mark Hanna unter die Fittiche genommen. Dieser klärt ihn schnell darüber auf, dass es nicht um das Wohl der Klienten gehe, sondern vor allem darum, über Provisionen selbst schnell reich zu werden. Außerdem führt Hanna ihn in die Welt der Drogen und der Prostitution an der Wall Street ein.

Ausgerechnet der Tag, an dem Belfort seine Lizenz erhält und eigenständig arbeiten kann, wird später als Schwarzer Montag bekannt, der den größten Börsencrash seit der Weltwirtschaftskrise 1929 markiert. Er verliert, wie viele andere Makler auch, seinen Job. Sein Arbeitgeber, der im neunzehnten Jahrhundert gegründet wurde, schließt. Kurz darauf wird er bei einem Vorstellungsgespräch auf den nahezu unregulierten Markt der Pennystocks aufmerksam. Diese haben, verglichen mit Blue Chips, sehr hohe Provisionen (bis 50 %). Belfort heuert bei einem kleinen schäbigen Unternehmen auf Long Island an und hat, dank seines Verkaufstalents, bald ein sehr gutes Einkommen.

Sein Nachbar, Donnie Azoff, wird auf den neuen Reichtum aufmerksam und bietet an, für Belfort zu arbeiten. Nachdem sie anfänglich die Pennystocks an Menschen der Arbeiterschicht verkaufen, schwenken sie bald auf wohlhabende Menschen als Zielgruppe ein. Diese müssen jedoch erst über Blue Chips geködert werden, bevor sie bereit sind in die risikoreicheren Pennystocks zu investieren. Gemeinsam mit Donnie und dessen Freunden gründet Belfort das Unternehmen Stratton Oakmont, das im außerbörslichen Handel tätig ist. Belfort macht sich bald als „Der Wolf der Wall Street“ einen Namen. Den Spitznamen bekommt er von einer Journalistin, er selbst hasst ihn am Anfang, jedoch kommen junge Börsenmakler aufgrund des Artikels in Massen zu ihm. Belfort und seine Mitarbeiter führen einen hemmungslosen Lebensstil. Selbst im Büro werden Drogen und Prostituierte konsumiert. Die aggressiven Mitarbeiter verehren den charismatischen Belfort wie einen Guru.

 

Trailer

 

Kommentar

I fucked her brains out… for eleven seconds.

Was all this legal? Absolutely fuckin‘ not!

You have my money taped to your boobs. Technically you do work for me.

 

Bewertung: 10/10

5.00 avg. rating (97% score) - 2 votes